Verspätete Lieferung

Hat der Händler/Verkäufer die bestellte Ware nicht zum vereinbarten Termin geliefert, ist er in Verzug [dröjsmål] geraten.

Wenn sie die Ware nicht pünktlich erhalten, können Sie

  • einen Teil der Bezahlung zurückhalten. Das dürfte allerdings Risiken bergen: Wenn Sie etwa unangemessen viel zurückhalten, könnte der Verkäufer seinerseits Verzugszinsen fordern;
  • vom Verkäufer Leistungserfüllung [fullfölja köpet] verlangen;
  • Vom Kauf zurücktreten [häva köpet], wenn die Verspätung für Sie unzumutbare Folgen hat. Sie bekommen dann den Kaufpreis erstattet, 
  • Schadenersatz fordern für Kosten, die Ihnen durch die Verspätung entstanden sind. Wenn der Verkäufer den Verzug nachweislich nicht verhindern konnte, wird die Forderung ggf. nicht wirksam.

Andersartiger Verzug, andersartige Entschädigung

Zwei Beispiele.

  • Ein bestelltes Hochzeitskleid wird erst nach der Trauung geliefert: Sie haben wahrscheinlich Anspruch auf Rücktritt und Schadenersatz.
  • Ein bestelltes Buch wird verspätet geliefert: Ansprüche wie in Beispiel 1 entstehen nicht.

Der Text wurde aus dem Schwedischen übersetzt. Bitte beachten Sie, dass sich eine Übersetzung etwas vom Originaltext unterscheiden kann. Die hier angegebene Quelle hat nur den schwedischen Text geprüft.

Tipsa om sidan