Hausratsversicherung

Die allgemein übliche Hausratsversicherung [hemförsäkring] schützt vor allem Ihr Heim und was dazugehört. Versicherungsnehmer mit Wohneigentum schließen eine Wohngebäudeversicherung [Villahemförsäkring] bzw. eine Versicherung für Eigentumswohnungen [bostadsrättsförsäkring] ab. 

Übliche Bestandteile der Hausratsversicherung:

  • Eigentumsversicherung
  • Reiseversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Überfallversicherung

Eigentumsversicherung. Leistet Ersatz bei Diebstahl und bei Sachschäden durch Brand.

Reiseversicherung. Leistet Ersatz bei Erkrankung und Unfall während einer Reise. Leistungsdauer meist 45 bis 60 Tage.

Haftpflichtversicherung. Leistet Ersatz, wenn der Versicherungsnehmer für einen Schaden haftet.

Rechtsschutzversicherung. Leistet Ersatz für Anwalts- und Verfahrenskosten, wenn der Versicherungsnehmer in einen Rechtsstreit verwickelt ist.

Überfallversicherung. Leistet Ersatz bei einem tätlichen Übergriff auf die Person des Versicherten.

Die Hausratsversicherung erfasst in den meisten Fällen alle Personen, die unter einer bestimmten Adresse gemeldet sind und dem gleichen Haushalt angehören. Untermieter sind in der Regel ausgeschlossen. Sie müssten eine eigene Versicherung abschließen.

Laufzeit ein Jahr

Mit dem Abschluss einer Hausratsversicherung – wie bei den meisten Sachversicherungen auch – gehen Sie einen Vertrag mit einjähriger Laufzeit ein. Eine Kündigung während der Laufzeit, etwa wegen eines günstigeren Angebots, ist nicht möglich. Die Ein-Jahres-Frist räumt also die Möglichkeit ein, die Versicherung zum Hauptfälligkeitstag zu kündigen. Verzichten Sie auf eine Kündigung, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr.

Ausnahmen und Begrenzungen

In allen Versicherungen gibt es Ausnahmen und Begrenzungen. Diese stehen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie darum sorgfältig lesen sollten. Nach dem schwedischen Versicherungsrecht haben Sie ein Anrecht auf Informationen – die sogenannten Vorabinformationen [förköpsinformation] – über die wichtigsten Bedingungen und Ausnahmen, die Sie kennen müssen.

Vollschutz-/Gesamtversicherung gegen Missgeschick

Dieser Schutz deckt plötzliche und nicht vorhersehbare Schadensfälle – umgangssprachlich Pech oder Missgeschick. Die Vollschutz-/Gesamtversicherung ist Bestandteil mancher Hausratsversicherung. Wenn nicht, wäre zu überlegen, diese mit einer Vollschutz-/Gesamtversicherung zu komplettieren.

Keine Leistungen bei Unfall

Die Hausratsversicherung leistet keinen Ersatz bei Krankheiten oder Unfällen. Positive Ausnahme: die Reiseversicherung.
Wollen Sie sich gegen dauerhafte, durch Unfall bedingte Invalidität absichern, müssten Sie eine gesonderte Unfallversicherung [olycksfallsförsäkring] abschließen.

Lesen Sie mehr über Hausratsversicherungen auf der Seite von Konsumenternas Försäkringsbyrå [Beratungsstelle der Versicherungswirtschaft] 

Der Text wurde aus dem Schwedischen übersetzt. Bitte beachten Sie, dass sich eine Übersetzung etwas vom Originaltext unterscheiden kann. Die hier angegebene Quelle hat nur den schwedischen Text geprüft.

Tipsa om sidan